03
MRZ 17

Konjunkturforum 2017

Das Konjunkturforum 2017 - "Start up – Ein neues Unternehmer Gen"
 
Auch dieses Jahr haben wir unsere Kunden vorab zum „Business Talk“ in die "Villa Mösslacher" in Velden eingeladen und die Möglichkeit zum „Netzwerken“ geboten.
 
Sie sind innovativ, haben Technik-Know-how und wachsen rasant. Die Rede ist von Start-ups. Und diese Jungunternehmen standen beim Konjunkturforum am 2. März 2017 im Casineum Velden im Blickpunkt.
 
Peter Gauper, Vorstandssprecher der Raiffeisen Landesbank Kärnten: "Für Kärnten ist die Vernetzung des frischen Unternehmergeists mit etablierten Betrieben eine große Chance." Denn das schaffe Wachstum. "Wir spüren, dass die Stimmung besser wird".

Bewegung herrscht nicht nur am Kärntner Markt, sondern weltweit, wie Raiffeisen Chefanalyst Peter Brezinschek in seinem Konjunkturausblick darstellte. Brezinschek gab den Unternehmern einen Tipp: "Investieren Sie jetzt, denn 2017 werden die nominalen Renditen weiter sinken. Und das dürfte auch 2018 so bleiben." Wer einen realen Ertrag erwirtschaften möchte, sollte aktuell in Aktien und Immobilen investieren.
 
Ein am Körper angebrachtes, externes Skelett, das gehbehinderten Menschen wieder selbstständige Bewegung ermöglicht oder ein fliegendes Auto - Pioneers-Gründer Andreas Tschas sucht und findet weltweit Pioniere mit der Vision, die Welt ein bisschen zu verbessern. "Uns allen fehlt aktuell der positive Blick in die Zukunft. Aktuell arbeitet Tschas am Projekt pioneers@thelake und möchte so internationale Firmen und Experten an den Wörthersee bringen und mit lokalen Playern vernetzen.
 
Mit einem einzigen Stück Würfelzucker veranschaulichte Staatssekretär Harald Mahrer die digitale Revolution: "In wenigen Jahren wird es Speichermedien in dieser Größe geben, die das Wissen aller Unis haben und Stromselbstversorger sind." Gerade der Markt in Asien entwickelt sich besonders rasant. Deshalb sieht er es als Grundaufgabe der Politik, die digitale Infrastruktur zu schaffen.
 
Offen für Neues zu sein, ist ein großes Merkmal von Start-ups. Moderator Adi Winkler von Co-Veranstalter Kleine Zeitung begrüßte Kärntner Pioniere auf die Bühne, die ihre Erfolgsgeschichten erzählten. Auf der Bühne: Agnes Fojan von Holidays on Wheels, Martin Fischer von i4zero, Patrick Brandstätter von Airborne Motion Pictures, und Alex Napetschnig von Klash/Couchsport GmbH.